Hier finden Sie alle notwendigen Bauanleitungen, um die Wetterstation zu bauen. Im Downloadbereich können Sie diese auch herunterladen.

Strahlenschutz

Um den Strahlenschutz zu bauen, wird eine Bohrmaschine inkl. Bohraufsatz (Durchmesser ein bisschen größer als die Gewindestange) und eine Metallsäge benötigt. Zusätzlich sollte ein Meterstab, Bleistift und ein Cuttermesser bereit liegen. Außerdem werden die Materialen von der Teileliste benötigt. Im Folgenden sehen Sie ein Bild der gesamten Materialien.



1. Zunächst sollten die Gewindestangen, falls noch nicht geschehen auf jeweils 50cm gekürzt werden. Nach diesem Schritt sollte man 3 Gewindestangen mit jeweils 50cm Länge haben.

2. Nun kann das Aluminiumrohr in 2cm lange Stücke gesägt werden. Bei 10 Plastikuntersetzern werden insgesamt 27 Stück davon benötigt.

3. Im dritten Schritt sollten die Löcher in die 10 kleinen Plastikuntersetzer gebohrt werden. Dabei muss vorsichtig gebohrt werden, da diese leicht brechen. Die Löcher sollten so angeordnet werden, dass sie ein gleichseitiges Dreieck bilden, wenn man sie verbinden würde.

4. Um die Plastikuntersetzer über das Abflussrohr zu bekommen muss in die Mitte jeweils ein großes Loch gemacht werden. Dieses Loch sollte ein wenig größer als der Außendurchmesser des Rohrs ausfallen. Dieses Loch kann zum Beispiel mit einer sogenannten Lochsäge gebohrt werden.

5. Nun kann vom Abflussrohr das dickere Ende abgesägt werden, dieses Ende hat einen Gummiring, welcher nicht beschädigt werden sollte. Hier sicherheitshalber ein längeres Stück absägen, es dient später dafür den Deckel auf dem Strahlenschutz zu befestigen.

6. Das abgesägte Ende des Abflussrohrs mir Plastikkleber und/oder Silikon innen am großen Plastikuntersetzer mittig festkleben. So kann dieser auf das Rohr gesteckt werden.

7. Nun kann begonnen werden die Plastikuntersetzer auf die Gewindestangen zu "fädeln". Hierfür muss zunächst auf jede Gewindestange eine Mutter geschraubt werden, darauf kommt eine Unterlegscheibe. Nun wird ein Plastikuntersetzer auf die Gewindestangen geschoben bis zur Unterlegscheibe. Von nun an immer abwechselnd auf jede der Gewindestangen ein Abstandhalter und dann wieder ein Plastikuntersetzer. Der letzte Plastikuntersetzer wird wieder mit Unterlegscheiben und Muttern fixiert.

8. Am unteren Ende der Gewindestangen wird nun das Hasengitter mit jeweils 2 Muttern und 2 Unterlegscheiben an den Stangen befestigt. Darauf kann das Rohr gestellt werden. Nun sollte man überprüfen ob der Deckel den richtigen Abstand zum ersten kleinen Plastikuntersetzer hat, falls nicht sollte man diesen Abstand nun anpassen.

9. Falls man keine weißen Plastikuntersetzer bekommen hat kann man nun alles weiß lackieren.

10. Am unteren Teil des Rohrs kann nun eine Stange angebracht werden um den Strahlenschutz aufstellen zu können. Hier können sich beliebige Konstruktionen überlegt werden.

Abschließend sollte der Stahlenschutz in etwa so aussehen, links der lackierte Deckel, rechts der Strahlenschutz:




Elektronik (Sensoren)

Die Sensoren müssen wie in der nachfolgenden Grafik zu sehen verkabelt werden.





Stromversorgung

Die Bauteile für die Stromversorgung müssen wie folgt verbunden werden:



Hier die Erklärung zu den Abkürzungen:

Bezeichnung Bauteile
D1 Diode 1N4007
D2 Diode 1N4007
D3 Diode 1N4007
C1 150 nF Kondensator
C2 1 µF Kondensator
R1 243 ? Widerstand
R2 Potentiometer, auf 921 ? eingestellt